Die Einsamkeit der Lilie - Edition Ecrilis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Einsamkeit der Lilie

Bücher > Unsere Titel von A bis Z

Durch einen einzigen Tanz entflammt Karl der Große für das Alemannen-Mädchen Hildegard. Gegen den Willen ihrer Mutter, die in dem Frankenherrscher einen Feind sieht, verlässt die gerade einmal 13jährige zusammen mit ihrer Kammerfrau Martha den Hof der Eltern, um den König zu heiraten. Die Ehe mit Karl ist der Himmel und die Hölle zugleich. Die kluge Königin begleitet ihren Mann nicht nur auf den Kriegszügen gegen Sachsen und Lango­barden, sondern schenkt ihm auch neun Kinder.
Doch ein mysteriöser Medicus weckt in ihr den Verdacht, dass Karl die einstmals heiß geliebte Gattin durch Gift töten will, um für die ebenso schöne wie diabolische Grafentochter Fastrada frei zu werden.
Schon vor der Eheschließung  entspinnt sich ein Zweikampf
auf Leben und Tod zwischen Hildegard und der um den Einfluss auf ihren Sohn fürchtenden Bertrada. Ein Amulett, das die Schwieger­mutter ihr als vermeintliches Versöhnungsgeschenk vermacht, verströmt den Atem des Todes und soll sich als Bertradas letzter Trumpf erweisen. Am Ende ihres Lebens aber triumphiert Hildegard als Karls einzige wahre Liebe.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü